GT Masters Oktober 2018

Ein Abend bei der Königsklasse!
An einem kühlen Montagabend im Oktober
fanden sich sieben schnelle Racer im Verein zusammen. Die Luft war kühl, ebenso die Bahn, und im Training rutschen alle ein wenig hin und her.
Vereinzelt gab es ein leises Gemurre wie „mit 8,9 brauch ich erst gar nicht zu starten“!
Also war Reifen testen angesagt. Es wurde geschraubt, geschliffen und am Ende standen alle, nach gründlicher techn. Abnahme, zum Start bereit.
Die Spannung stieg, ebenso der Adrenalinspiegel.
Die Fahrzeuge waren: 2 Ferrari und je 1 Camaro, McLaren, Ford, Zonda und ein Audi.
Und los ging es. In der dritten Kurve der erste Abflug. War da ein Schubser bei?
Es folgten noch einige Hüpfer aus dem Slot heraus. Niemand blieb verschont.
Die Zeiten wurden immer schneller. In der Mitte des Rennens lieferten sich der Audi von Thomas und der schnelle Ferrari von Bernd rundenlang ein spannendes Tür an Tür Rennen ohne Abflug. Tolles racing!
Auch ein Rempler am Ende der langen Geraden von Ricardo an Thomas sei erwähnt. Dieser wurde natürlich mit 3 Sek. bestraft.
Zu diesem Zeitpunkt führte Thomas das Rennen aber schon lange an. Rene machte sich, nach anfänglichen Schwierigkeiten, auf die Jagd nach dem rot/weißen Audi.
Und als dieser auf der roten Spur das erste Mal patzte stiegen die Chancen ihn noch vom ersten Platz zu verdrängen. Wurde der Fahrer jetzt nervös?
Rene kam näher, aber mit Cleverness und Routine brachte der Driver seinen Audi als erster über die Ziellinie. Glückwunsch!
Merke: mürrisch im Training vor sich hin meckern scheint hilfreich zu sein……
Die Ergebnisliste wird online gestellt!

Den Teilnehmern hat es anscheinend Spaß gemacht denn am Ende war die Stimmung entspannt.
Vielen Dank das ich am Training teilnehmen durfte.
Thomas Tr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.