GT Masters April

Masters Nr. 4

The same procedure as last month , miss slot…….

Auch dieses Rennen hat 9 GT Freaks nach Dahlem gezogen. Im Training war dann zu hören:

„mein weicher läuft nicht“– „hab 4 ausprobiert ,alle nicht gut“– „nehme immer den harten!–

„gibts noch andere?“– „Mist“– „ich geh nach hause“– „wo zum Teufel hast du den Grip her?“

Die Rede ist natürlich von den Moosischlappen im Heck.

Zur Quali hatten dann alle „irgendwas“ aufgeschnallt und das Heizen begann.

Erfreulicherweise waren auch diesmal wieder 3 neue Boliden zuerkennen.

Das NAMIP – Team (Nadine-Micha-Porsche) setzte auf einen RSR mit gutem Rundenplus. Wo allerdings die

Teamchefin war blieb ungelöst(topsecret: Gespräche mit McLaren/ Leichtbau?). Wir vermissen sie.

Der Panoz von Lutz bekam an diesem Abend einen Bruder. Björn gesellte seinen in franz.

Nationalfarben gesprayten Panoz zum arrivierten black bomber. Nur die Rechtskurven

gefielen dem Bunten nicht: queeeeek.

Nr.3 der neuen ist ein vom Berliner Wasserwerk inspirierter Ferrari , in edlem Wassertransferdruck

erstelltem Design. Hellblau mit Tropfen . Sauschnell.IMG-20160407-WA0000-01

Jedoch auch diesmal hatte Lienhard die Paganinase vorn. Die Abstimmung ihn zur Strafe von Dahlem

über Spandau und zurück zuleiten endete 4 : 4 . Wir arbeiten dran.

Ein flottes schnelles Rennen mit wenigen Abflügen.

Race 5 is coming soon

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.