NASCAR Finallauf 2016

Zum letzten NASCAR Lauf der Saison 2016 hatten sich noch einmal 15 Fahrer aufgemacht, um letztmalig auf Punktejagd zu gehen und damit einen würdigen Finallauf mitzugestalten. Gefreut hat sich das Rennteam über die seltenen Gäste Jan, Friedjof, Frank und Bernd, wobei letztere beiden Ihr Debüt in der 2016er Saison gegeben haben. Beim Gesamtklassement stand noch die Frage im Raum, ob die Verfolger Ricardo und Joachim auf den aktuell in der Gesamtwertung führenden C-P noch einmal würden Boden gut machen können. Um tatsächlich an ihm vorbeizuziehen wäre ein Totalausfall von C-P bei gleichzeitig eigenem sehr guten Ergebnis notwendig gewesen. Aber auch auf den Folgeplätzen stand noch ein Gerangel um die Platzierungen an.

Der Rennsportleiter wollte sich nicht zum Helfer für die Tabellenverwirbelung machen, und so konnten alle Teilnehmer nahezu anstandslos die Abnahmehürde überspringen. Das musste wohl auf die weihnachtliche Gefühlsverduselung zurückzuführen sein. Sogar Heckscheiben aus TESA Krepp und Pfefferminzkaugummi wurden zugelassen.

Nach der Qualifikation ging es mit drei 5er Gruppen ins Rennen. Auffallend und damit spannend für alle war, dass es in jeder Gruppe mindesten zu einem Duell auf Augenhöhe kam.

Nach jeweils 30 Minuten Fahrzeit landeten Frank (geht mein Zeug noch?) und Friedjof (Piratenschiffe haben auch keine Heckscheibe) in der 194. Runde. Bernhard (wo ist mein Mechaniker) versuchte bis zur letzten Sekunde Stephan (bei classic NASCAR räche ich mich) einzuholen, musste dabei aber zuviel riskieren und fiel durch einen Rausfaller zurück. Uwe (in Gedanken schon beim Auswärtsspiel in Leipzig) und Lutz (wo kommt der ganze Gripp her?) waren in letzter Zeit häufiger NASCAR Rivalen und markierten beide die 200 Runden Überschreitung mit letztendlich nur 6 Teilstrichen Abstand. Ricardo (dieser Poolmotor) und Joachim (Hoppa Hoppa) platzierten sich in Runde 203 und der Autor (ehrliches Plastik) nebst C-P (Truckergulasch to go) duellierten sich bis zum Endstand in Runde 206. Auf dem Treppchen landeten damit C-P auf Platz 1, der Schreiberling auf Platz 2 und Joachim auf Platz 3.

Der Finallauf hat damit seinem Namen alle Ehre gemacht und einen wohlverdienten Seriensieger 2016 ermittelt. Herzlichen Glückwunsch an C-P für diese tolle Saison (wolltest Du nicht ein neues NASCAR bauen?).

Das Ergebnis und den Gesamtstand findet Ihr hier: Ergebnisübersicht NASCAR

Ich freue mich schon jetzt auf eine tolle Saison 2017 und bin gespannt, wie weit das jetzt schon hohe Niveau noch zu steigern sein wird. In jedem Fall wird es neue Poolmotoren geben, die alten haben nach zwei Saisons nun doch ausgedient.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.