Rennauftakt 2021 – Scaleauto

Am 09.09. war das erste Rennen 2021 ausgeschrieben – 1/24 Scaleauto

Mit einer guten Auswahl an Rennboliden fanden sich 8 Fahrer in Dahlem ein, um die frisch gewienerte Queen Lui unter die Moosis zu nehmen. Die Freude, endlich mal wieder ein Rennen zu bestreiten, war offensichtlich, denn man sah viele fröhliche Gesichter. Es wurde geredet, gelacht und gegessen. Der Wurstkessel war sichtlich empört, nach Monaten des Winterschlafs wieder ackern zu müssen. Auch die Kaffeemaschine zeigte sich nicht gerade amüsiert, plötzlich wieder Kaffeepulver, Wasser und Elektronen durch ihre Eingeweide zu schicken.

Schon im Training merkte man, dass die drei separierten Fahrerstände den einen oder anderen durchaus in Schwierigkeiten bringen konnten, da sich dadurch eine völlig neue Bahnperspektive ergab. Die Trainingszeit wurde daher intensiv genutzt, um sowohl die Optik als auch die Fahrzeuge abzustimmen.

Im Rennen, alle in einer Gruppe mit Durchreichen, hatten wir zu Beginn das Gefühl, im Anfängerkurs Slotracing zu stecken. Die ersten beiden Durchgänge waren voller Chaosphasen, die uns zeigten, dass einige erst wieder Routine neu erfahren müssen. Auch waren manche von uns richtig angespannt, immerhin das erste Rennen nach Monaten! Nichtsdestoweniger hatten wir dabei Spaß, und so manch flotter Spruch hallte durch den Raum.

Vom Ergebnis her blieb es vorne lange spannend, letztendlich konnte sich aber Rene mit 0,32 Runden Vorsprung Platz 1 sichern. Platz 2 ging an den unauffällig, aber konstant schnell fahrenden Manne. Mit gut einer Runde weniger erreicht Bernd Platz 3. Auf den weiteren Plätzen landeten Sven, Stephan, Heinz, Kay und Andi.

Der Abend hat direkt Lust auf mehr gemacht. Daher: Nächsten Donnerstag starten wir ein GT24 Rennen. Immer nochmal einsteigen, immer nochmal dabei sein, wird bestimmt genauso prima!

Viele Grüße
Sven

1 Antwort
  1. Manfred
    Manfred sagte:

    Endlich wieder mal ein Rennen. Hat super viel Spaß gemacht und reichlich Adrenalin freigesetzt. Wären mehr Teilnehmer am Start, wäre es fast so wie in „alten Zeiten „.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.