The Queen’s 600

Big! Berlin! Boogity! 2018

The Queen's 600 2018 Berlin

Das NASCAR Slotracing-Event in der Hauptstadt

Kinder, wie die Zeit vergeht…
Gerade neulich war die Premiere des „The Queen’s 600“ und nun steht schon die vierte Auflage bevor.

The Queen's 600 - Slotfreunde BerlinTraditionell geht es beim The Queen’s 600 in zwei Kategorien (NASCAR124 und NASCAR Truck) zur Sache.
Gefahren wird ebenfalls auf zwei Strecken. Auf der fünfspurigen Holzbahn „Queen Lui“ mit 46 Metern Streckenlänge und auf der sechsspurigen Carrera-Bahn „Se Fritz“ mit 38 Metern und diversen herausfordernden Streckenabschnitten.

Das Renn-Wochenende beginnt (optional), ganz nach dem amerikanischen Original-Vorbild, am Freitagabend mit einem Rennen der Pickup-Trucks auf der schnellen Holz-Rennbahn.
Am Sonnabend gilt es dann, sich in der Kategorie NASCAR124 auf der Holzbahn ebenso zu beweisen wie auf der Carrera-Bahn.

Gefahren wird nach dem offiziellen NASCAR124-Reglement bzw. NASCAR Truck auf Moosgummi-Reifen.
Es werden keine Poolmotoren ausgegeben. Evtl. im Fahrzeug vorhandene Stecker für Poolmotoren dürfen dort verbleiben.

Ausschreibung

Termin:13.-14. April 2018
Ort:Slotfreunde Berlin e.V.
Königin-Luise-Str. 31
14195 Berlin
(Eine Anfahrtsbeschreibung gibt es hier)
Startgeld:NASCAR124: 28,-
NASCAR Truck: 7,-
Starterplätze:NASCAR Truck: 15
NASCAR124: 25
Austragungsstrecken:NASCAR Truck: Queen Lui
NASCAR124: Queen Lui, Se Fritz
Reglements:NASCAR124
NASCAR Truck
Ablauf:Freitag:
12:00 bis 19:00 Uhr – freies Training
19:00 bis 19:30 Uhr – Abnahme und Best of Show (Trucks)
19:30 bis ca. 23:00 Uhr – Truck-Rennen auf der Holzbahn
(“Se Fritz” ist weiterhin zum Training geöffnet)
Sonnabend:
09:00 bis 11:00 Uhr – freies Training
11:00 bis 12:00 Uhr – Abnahme und Best of Show
12:30 bis 22:00 Uhr – Rennen auf „Queen Lui“ und „Se Fritz“
anschließend – Siegerehrung, Sodom & Gomorrha
Fahrzeit:NASCAR Truck:
„Queen Lui“: 5x 7 Minuten

NASCAR124:
„Queen Lui“: 5x 10 Minuten
„Se Fritz“: 5x 10 Minuten

Für Teilnehmer an beiden Klassen bedeutet das über zwei Stunden reine Fahrzeit!

Enthaltene Leistungen:
  • Berechtigung, zum jeweiligen Rennen ein Fahrzeug zur Abnahme vorzustellen (die mögliche Teilnahme am Rennen entscheidet die Abnahme)
  • 1 Mahlzeit je gebuchtem Rennen (Truck: Süppchen oder Eintopf „Hausmarke“, NASCAR124: Menu del dia à la CFO)
  • 1 Goodie als Erinnerung
  • 1 Los für die Tombola
  • 1 Satz heiße Ohren für den Fall des Alkohol- oder Nikotinkonsums im Kinderparadies
  • 2 Chancen je gebuchter Kategorie auf einen schicken Pokal

Randbemerkung zu GFK-Bodies und zu „Optimierungen“

Erfreulicherweise wird das Starterfeld in der NASCAR124-Serie seit der Erweiterung des offiziellen Reglements durch GFK-Bodies bunter und vielfältiger.

Um dennoch eine größtmögliche Chancengleichheit zu gewährleisten, achten wir bei der Abnahme darauf, dass GFK-Karosserien eine konsistente Wandstärke vom Dach bis zum Schweller haben. Auch dürfen sich Teile der Karosserie, z.B. das Dach oder die Kofferraumhaube, nicht eindrücken lassen.
Es kann also vorkommen, dass ein Fahrzeug nicht zum Rennen zugelassen wird, falls die Seitenwände sich als wesentlich dicker (und damit schwerer) als das Dach herausstellen.

Auf ihren persönlichen Vorteil und weniger auf Fairness und Spaß bedachte „Laminierkünstler“ sollten also vorsichtshalber ein Zweit-Fahrzeug im Koffer haben…

Auch auf den „optimierenden“ Einsatz von Kleber und anderen Füllstoffen wird geachtet.
Das „Versiegeln“ des Inlets an der Unterseite oder den Kanten mit Kleb- oder sonstigen Stoffen bzw. das Aufbringen undefinierbarer Massen am Fahrwerk oder der Karosserie führt ebenfalls zur Übellaunigkeit des Abnehmers und zur Nicht-Teilnahme.

In der Kategorie NASCAR Truck fahren wir nach Original-Reglement, das heißt, es sind ausschließlich Plastik-Bodies (Bausätze) zugelassen.

Für die Reglement-Konformität ist jeder Fahrer selber verantwortlich und sollte sein/e Einsatzfahrzeug/e rechtzeitig vor der Veranstaltung einer intensiven Prüfung unterziehen.
Das Ausbleiben von Diskussionen um „minimal“ zu breite Hinterreifen, „minimal“ zu schmale oder zu kleine Vorderreifen, „minimal“ zu wenig Bodenfreiheit und ähnliche Kleinigkeiten hebt die Stimmung am Renntag ganz erheblich.
Sämtliche Maße und Daten stehen im Reglement und werden bei der Abnahme geprüft.

Essen und Trinken

Während der gesamten Veranstaltung sorgen wir für das leibliche Wohl aller Teilnehmer.
Für das geistige Wohl ist jeder selber verantwortlich.
Neben den im Startgeld enthaltenen Speisen bieten wir durchgehend kalte und warme Kleinigkeiten, kalorienreiche Snacks sowie kalte und warme Getränke an.
Alles zum kleinen Preis. Naja, was man in Berlin eben so klein nennt…

Übernachtungsmöglichkeiten

Damit wir weiter in friedlicher Ko-Existenz mit unseren Nachbarn leben können, bitten wir vom Aufschlagen von Zelten in den benachbarten Gärten, Parken von Wohnwagen und -mobilen in den umliegenden Grundstückseinfahrten und dem Klingeln an fremden Haustüren mit der abgedroschenen Geschichte, ein Paar auf dem Weg zur Volkszählung zu sein, um eine Übernachtungsmöglichkeit zu erbetteln, abzusehen.

Unmittelbar gegenüber vom Veranstaltungsort gibt es ein Hotel, sowie etliche Pensionen und Hotels in der nahen Umgebung. Wir haben eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe erstellt.

Anmeldung

Bitte für jeden Starter einzeln ausfüllen und absenden.
Wir senden Dir nach der Anmeldung unsere Bankverbindung zum Überweisen des Startgeldes zu.

Janz wichtich: Der Eingang des Startgeldes auf dem Vereinskonto entscheidet über die Reihenfolge der Vergabe der begrenzten Starterplätze! Tränenreiche Beschwerden Marke: „Aber ich hatte mich doch schon ganz früh angemeldet…!“ verleiten unseren Finanzchef weniger zur solidarischen Heulerei, als mehr zu hämischem und diabolischem Gelächter. Für den Mann mit dem Herz aus Stein zählt ausschließlich die Penunze auf seinem Bankkonto…